Fachtagung „Wohngemeinschaften für Menschen mit Demenz“

Mittwoch 14.11.2018 | 09:00 Uhr - 13:00 Uhr

Mit der Fachtagung möchte die Landesfachstelle Demenz in Kooperation mit der htw Saar und der Saarländischen Pflegegesellschaft Konzepte für Wohngemeinschaften für Menschen mit Demenz vorstellen sowie zu den unterschiedlichen Aspekten der Wohngemeinschaften informieren.

Ambulante Wohngemeinschaften, Wohn-Pflege-Gemeinschaften, ambulant betreute  Wohngemeinschaften oder Wohn-Pflege-Gruppen sind eine mögliche Wohnform für betreuungs-, unterstützungs- und pflegebedürftige Menschen, die sich eine Alternative Lebens- und Wohnform zu einer stationären Unterbringung wünschen.
Sie stellt für die Betroffenen selbst und ihre Angehörigen eine selbstbestimmte Lebens- und Wohnform dar, in der familienähnlich in einer gemeinsamen Wohnung gelebt wird. Hinzu kommen Betreuungs-, Unterstützungs- und Pflegeleistungen, die von professionellen Diensten, Angehörigen und/oder Ehrenamtlichen erbracht werden.

Fachtagung in Kooperation mit der htw saar und der Saarländischen Pflegegesellschaft e.V.

Programm:

09:00 Uhr Ankommen und Stehcafé

09:30 Uhr Begrüßung
Monika Bachmann, Ministerin des Ministeriums für Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie
Dagmar Heib, MdL, 1. Vorsitzende Demenz-Verein Saarlouis e.V.
Harald Kilian, Vorsitzender Saarländische Pflegegesellschaft

10:00 Uhr Ambulant betreute Wohngemeinschaften – Was wissen wir?
Prof. Dr. Johannes Gräske, htw saar

10:15 Uhr Wann ist eine Wohngemeinschaft selbstverantwortet oder anbieterverantwortet?
Prof. Robert Rossbruch, htw saar

10:45 Uhr Die Berliner Entwicklung der ambulant betreuten Wohngemeinschaften. Vom Modellprojekt zur Regelversorgung
Dr. Günter Meyer, Pflegestation Meyer & Kratzsch GmbH & Co. KG

11:15 Uhr „Verlässlich Wohnen in Gemeinschaft“– Gelingensbedingungen und Erfolgsfaktoren für anbieterverantwortete Wohngemeinschaften (nicht nur) in NRW

Roland Weigel, Konkret Consult Ruhr GmbH

12:00 Uhr Podiumsdiskussion

Infos und Anmeldung über den Flyer

< zurück