Fördermöglichkeiten

Die Potenzialberatung – Das Förderangebot in NRW: Die Potenzialberatung soll Unternehmen und Beschäftigte dabei unterstützen, Wettbewerbsfähigkeit und Beschäftigung zukunftsorientiert zu sichern und auszubauen. Das Land NRW bietet kleinen und mittleren Betrieben bis zu 250 Beschäftigten eine Bezuschussung der Beratungskosten in Höhe von 50 % der Ausgaben für Beratungstage bis maximal 500 € pro Beratungstag. Gefördert werden max. 15 Beratungstage. Unternehmen erhalten max. einen Zuschuss in Höhe von 7.500 €.

Kompetenzmanagement

Kompetenzdiagnostik und -entwicklung

Wer besondere Dienstleistungsqualität bieten will, braucht kompetente MitarbeiterInnen. MitarbeiterInnen sollen heute über Kommunikationsfähigkeit verfügen, durchsetzungsstark sein, kundenorientiert handeln, etc. Aber welche Kompetenzen verbergen sich hinter den Begriffen? Und welche Kompetenzen benötigen die MitarbeiterInnen Ihrer Unternehmen wirklich und in welchem Ausprägungsgrad? Und: Wissen Sie, über welche der Kompetenzen Ihre MitarbeiterInnen tatsächlich verfügen und welche an ihrer Position (nicht) richtig eingesetzt sind?

Mit einem systematischen Kompetenzmanagement können Sie die Kompetenzen der MitarbeiterInnen zuverlässig ermitteln, zielgerichtet und systematisch fördern und entwickeln. KODE® und KODE®X sind Instrumente zur Gestaltung einer effektiven Personal- und Organisationsentwicklung.

KODE®

Mit KODE® (Kompetenzdiagnostik und -entwicklung) steht ein Analyseinstrument zur Verfügung, mit dem Sie die Grundkompetenzen der MitarbeiterInnen (personale Kompetenz, Aktivitäts- und Handlungskompetenz, Fachkompetenz, sozial-kommunikative Kompetenz) direkt messen und bewerten können.

Das persönliche Kompetenzprofil wird in der Regel in einem ersten Schritt durch Selbsteinschätzung gewonnen. Durch Fremdeinschätzung kann es zusätzlich geprüft und abgesichert werden. Das individuelle Kompetenzprofil macht persönliche Stärken deutlich und zeigt Bereiche auf, wo Kompetenzen weiter gestärkt werden können. Über den individuellen Aspekt hinaus bietet KODE® auch entsprechende Instrumente für die Diagnose und Entwicklung von Teams und von Organisationen. Damit erfahren Personalentwicklung und Organisationsentwicklung eine ideale Verbindung.

KODE®X

Mit dem Instrument KODE®X lassen sich Teilkompetenzen ermitteln. In einem Kompetenzatlas sind den Grundkompetenzen (grundlegende Dispositionen) jeweils einer größeren Anzahl von Teilkompetenzen zugeordnet. Die so präzisierten Teilkompetenzen können zur Formulierung von tätigkeitsbezogenen Anforderungen herangezogen werden.

KCR hat beispielhaft eine große Anzahl von Kompetenzanforderungs-Profilen aus verschiedenen Branchen und Funktionsbereichen erfasst. Mittlerweile liegen Anforderungsprofile auch für verschiedene Funktionsbereiche von Pflegeeinrichtungen vor. Diese können als Vorlage für unternehmensspezifische und funktionsspezifische Anforderungsprofile genutzt werden. Zur effektiven Personalauswahl können diese dann mit den vorliegenden Kompetenz- und Qualifikations-SOLL-Profilen der Führungskräfte, Mitarbeiter bzw. der Bewerber verglichen werden.

Planbarkeit und Transparenz

KODE® und KODE®X sind zuverlässige Instrumente, die Personal- und Organisationsentwicklung systematisch planbar und nach außen hin transparent machen. Beide Instrumente werden ständig gepflegt und weiterentwickelt. KODE® und KODE®X können auch als Teilsysteme unabhängig voneinander eingesetzt werden.

KCR bietet Ihnen Beratung und Begleitung im Bereich Kompetenzmanagement insbesondere zu den Themen:

  • Erstellung von persönlichen Kompetenzprofilen und Soll-Profilen
  • Erstellung eines Kompetenzatlas
  • Aufdeckung von Fortbildungsbedarf der MitarbeiterInnen
  • Optimale Zusammensetzung von Teams
  • Festlegung von Kriterien zur Personalauswahl
  • Systematische Planung von Personal- und Organisationsentwicklung
  • Anforderungsprofile verschiedener Branchen, Funktionsbereiche oder Teams

Ansprechpartner: Jochen Schneider (0209 – 1 67 12 58)